Über

 

Ich mag diese...

Musiker: David Bowie (harhar, ich glaube, da wird sich jemand ärgern... ;-) ), Annett Louisan,
Alan Menken, Hans Zimmer, John Williams, Felix Mendelssohn Bartholdy, Wolfgang A. Mozart, Familie Strauß, Versengold...
Sendungen: aktuell: Stargate, 10.Staffel (Vala rules!)
Filme: welche ich nicht mag wäre wohl eine kürzere Liste
Schauspieler: s.Filme, aber probieren wir's mal: Johnny Depp, Hugh Jackmann, Orlando Bloom, Brendan Fraser...

aktuelle Lieblingsschauspielerin: Claudia Black
Bücher: Das beste Buch, das ich unlängst gelesen habe: Einer flog über das Kuckucksnest. Dabei habe ich gelernt im Gehen, sogar beim Treppe steigen!!!, zu lesen...
Autoren: Terry Pratchet (Als bewußt einziger Autor, von dem ich bislang mehrere Bücher gelesen habe, die mir gefielen)
Sportarten: Reiten, Fechten, Turmspringen... alles zum Zukucken. *G*

Ach, es geht ums selbst tätig werden? Hm... Aktuell bin ich regelmäßig nur im Musical-Club. Bewegung in Verbindung mit Musik finde ich toll... oder Dinge, bei denen man sich gedanklich in andere Welten träumen und Erfahrungen sammeln kann, wie Fechten, Reiten, Segeln...
Sportler: Stefan Raab *G*
Hobbies: LARP, Singen, Tanzen, Musizieren, Alles-was-man-selbst-basteln/nähen/machen-kann, WOW, X-Box, Pen&Paper, definitiv zu viele...
Orte: zuhause



Mehr über mich...

Als ich noch jung war...:
habe ich an meine Träume geglaubt.

Wenn ich mal groß bin...:
werde ich glücklich sein!

In der Woche...:
sitze ich definitiv zuviel vor dem Computer... und dann hab ich auch noch einen Bildschirmarbeitsplatz...

Ich wünsche mir...:
endlich genug Kraft und Rückgrat, um das umzusezten, was meinem Kopf längst klar ist.

Ich glaube...:
an Gott und das thermodynamische Gleichgewicht.

Ich liebe...:
meinen Mann, meine Familie, meine Freunde.

Man erkennt mich an...:
dem stillen, tiefen und dreckigen Wasser.

Ich grüße...:
das Universum.



Werbung




Blog

Nur Bekloppte...

Eine Kollegin kam heute später. Warum? Im Frankfurter Straßenverkehr hat ihr ein Passant, der meinte, sie störe den Verkehrsfluß, die Seitenscheibe auf der Fahrerseite ihres Wagens eingeschlagen. Er stieg unbehelligt in die Straßenbahn, während ringsherum alles weiterströmte oder glotzte, aber keiner auf die Idee kam zu helfen... Das ist die Welt der Bekloppten, die auf Autobahnbrücken stehen und Steine oder halbe Baumstämme regnen lassen... Manchmal möchte man Amok laufen...

3.4.08 09:58, kommentieren

29.02.,03.03.,04.03.08 und kein Ende in Sicht: Schwarze Tage...

Es muß auch mal schlechte Tage geben. Und wahrscheinlich liegt's am Wetter. Oder die Arbeit nervt mich zur Zeit mal, das darf ja durchaus auch sein. Aber im Moment ist irgendwie alles 'Kaggge'. Dieses alles kann ich nicht wirklich definieren, aber es ist da und nervt. Wenn ich mich ganz still verhalte, geht's vielleicht wieder weg...

4.3.08 08:50, kommentieren

28.02.08 Ein kleiner Abschied

Nach heute noch zweimal Steppen und dann ist erstmal Schluß. Habe meine Kündigung abgegeben. Natürlich ist es schade, und direkt nach der Show auch meistens eine echte Herausforderung, aber trotzdem der beste Moment für den Absprung. Meine Schuhe werde ich behalten, wer weiß schon, was die Zukunft bringt. Aber jetzt freu ich mich schonmal, das ich künftig nur noch einmal die Woche die elende Fahrerei hab... und das Tanzen, das mir im Moment viel mehr Spaß macht, nun erstmal doch nicht aufgebe.

4.3.08 08:49, kommentieren

25.02.2008 Zurück in die Gegenwart

Nach dreiwöchentlicher Krankschreibung bin ich heute unter die arbeitende Bevölkerung zurückgekehrt und schon ist das Leben wieder lustiger. Nichtmal die heutige Eigentümerversammlung konnte das ändern. Oder das späte Abendessen + Duschen. Und nach dem Fönen kommt gleich das Bettchen, aber darauf freu ich mich auch, weil > endlich wieder mal rechtschaffen müde... und nicht vom rumliegen.

Aber vorher werden noch ein paar Vermietungen aus dem Wochenblättchen quer gelesen. Ich mag den Immobilienmarkt, aber einfach nur so lesen ist ja doof. Wenn aber Freunde was suchen bin ich irgendwie immer ganz heiß drauf mitzusuchen. Auch nur eine Ausrede, um das zu tun, was mir eh Spaß macht... aber wenigstens sinnvoll!

25.2.08 22:23, kommentieren

25.01.2008 um 180°

Musical-Club ist eine ganz tolle Sache, wenn man die Schritte kann und im Tempo einigermaßen mitkommt. Das I-Tüpfelchen ist die Musik und der Rest ist Einbildung (aber Einbildung ist auch ne Bildung). Das Finale war gar nicht so schlimm, wie ich es mir letzte Woche nach meinem Totalversagen ausgemalt habe, im Gegenteil. Gut, perfekt ist was anderes, aber es hat immerhin Spaß gemacht und ich kam mir nicht vor als hätte ich zwei linke Füße und der Rest meines Körpers würde mir auch nicht gehören. Es war eben einfach schön. Und Sport auf Musik ist einfach so herrlich fürs Gemüt...

28.1.08 08:46, kommentieren

Das kleine Wort zuvor

Ich erinnere mich selten genug an meine Träume, und wenn, dann sind sie meistens so abstruß, das ich sie nicht verloren geben möchte. Vielleicht macht es ja alles irgendwann mal Sinn oder inspiriert für irgendwelche Filme, deren Drehbücher sonst nur unter Drogeneinfluß geschrieben werden könnten...

1 Kommentar 11.7.07 15:09, kommentieren

Fahrt ins Dunkle

22.01.-23.01.2008

Ich hatte einen seltsamen Traum von einer Autofahrt in einer wirklich pechschwarzen Nacht auf einer serpentinenreichen Strecke. Es gab auch Ampeln, meistens an Kreuzungen. Seltsamerweise waren die Ampeln grün, aber es stand dort ein anderes Auto, das nicht weiterfuhr und das ich in einem halsbrecherischen Manöver überholte. Irgendwann dachte ich, ich wurde geblitzt, aber es waren weisse Lichter und nach näherem Hinsehen kein Blitzer sondern Jäger, die am Straßenrand nach Hasen schoßen. Ich glaube ich war kurz vor dem Ziel (was auch immer das war), als der Wecker klingelte.

23.1.08 07:58, kommentieren