16.07.2007 Kampf mit der Nähmaschine

Eigentlich war gestern fast ein 'egal'-Tag. Aber da er irgendwie schlecht endete versuch ich mal, die möglichen negativen Faktoren rauszufiltern...

Ich hab auf der Arbeit eigentlich ziemlich rumgetrödelt. Ein Umstand, der bei manchen vielleicht zu Entspannung führt, bei mir aber zumeist zu operativer Hektik am Arbeitstagsende und dem Gefühl, den ganzen Tag nichts geschafft zu haben... was bei mir gar nicht gut ist.

Da ich spät auf der Arbeit war und wir gemeinsam draußen waren und eine extrem lange Mittagspause hatten, kam ich sehr spät erst raus... und nach dem Geige spielen war es dann nach acht. Und ich fing an mit meinen Näharbeiten...

Nach gut zweieinhalb Stunden und keinem deutlich sichtbaren Ergebnis (so ein Halsausschnitt sieht einfach unspektakulär aus für die Arbeit die darin steckt! Erst recht, wenn die gute Naht auf der falschen Seite liegt...), außer, das man durch die neuesten Nähte alle durchschauen kann und ich heute oder wenn ich dazu komme nochmal drüber nähen muß - so ich denn herausfinde, wie die Fadenspannung nun dem Stoff wohlgefällig ist...

Den Frust betäubte ich dann mit einer guten Dosis WOW, was zwar vielleicht ganz gut war für mein Zu-Bett-geh-Gefühl, allerdings auch zu etwas Schlafdefizit führte. Durch das nächtliche Gewitter hatte ich dann auch noch genug wache Zeit, um nicht von dem Gedanken runter zu kommen, das der Tag irgendwie 'mistig' war.

Ach ja: Tiefspüler sind 'Scheiße', wenn man eine Stuhlprobe abgeben muß!!!

17.7.07 09:57

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen