Traumtagebuch

Das kleine Wort zuvor

Ich erinnere mich selten genug an meine Träume, und wenn, dann sind sie meistens so abstruß, das ich sie nicht verloren geben möchte. Vielleicht macht es ja alles irgendwann mal Sinn oder inspiriert für irgendwelche Filme, deren Drehbücher sonst nur unter Drogeneinfluß geschrieben werden könnten...

1 Kommentar 11.7.07 15:09, kommentieren

Fahrt ins Dunkle

22.01.-23.01.2008

Ich hatte einen seltsamen Traum von einer Autofahrt in einer wirklich pechschwarzen Nacht auf einer serpentinenreichen Strecke. Es gab auch Ampeln, meistens an Kreuzungen. Seltsamerweise waren die Ampeln grün, aber es stand dort ein anderes Auto, das nicht weiterfuhr und das ich in einem halsbrecherischen Manöver überholte. Irgendwann dachte ich, ich wurde geblitzt, aber es waren weisse Lichter und nach näherem Hinsehen kein Blitzer sondern Jäger, die am Straßenrand nach Hasen schoßen. Ich glaube ich war kurz vor dem Ziel (was auch immer das war), als der Wecker klingelte.

23.1.08 07:58, kommentieren

**** Vier Wochen am anderen Ende der Welt ****

17.1.08 11:14, kommentieren

Immer diese Tiergeschichten...

10.07.-11.07.07

Hatte unterbrochenen Schlaf wegen zu voller Blase. Passiert mir eigentlich sonst nie, sowas. Keine Ahnung, ob mein nächtlicher Ausflug um 04:00 davor, danach oder dazwischen war.

Ich schätze, es waren zwei verschiedene Träume.

In einem befand sich wieder einmal in unserer Wohnung, die doch nicht unsere Wohnung war, ein Stall - eine Mischung aus Kaninchen- und Hamsterkäfig. Darin versteckt zwei Baby-Kaninchen in Hamstergröße, eins davon mit einem ganz eitrigen Auge, das ich zusammen mit einer weiteren Person - ich glaube meinem Mann - herausgepuhlt habe, und siehe da: unter dem Eiterauge war nicht nur ein gesundes Auge sondern aus dem Mini-baby-Kaninchen wurde ein Mini-Baby-Pudel.

?????

War aber ein süßer....

Darin verwoben sind die Erinnerungen an ein LARP-Con, und das einzige woran ich mich jetzt noch erinnere, ist, das ein Wildschwein von einem Kaninchen angegriffen und schwer verletzt wurde (Auch wenn das eigentlich real war, vermische ich da rein optisch gerade er WOW- und VIVA PINATA-Grafiken). Dem armen Tier mußte geholfen werden, also suchte ich nach der Orga, um sie zu bitten, einen Tierarzt zu rufen. Die Orga war im allgemeinen Trubel nicht auffindbar oder schwer beschäftigt, auch eine, die ich persönlich kannte, hatte keine Zeit für mein Anliegen, und als ich zurückkam, war die arme Sau weg...

?????

Vazit: Will mir keins einfallen...

11.7.07 15:12, kommentieren